THE RITZ-CARLTON, BERLIN

Potsdamer Platz 3, 10785 Berlin Deutschland
Telefon:  +49 (0) 30 33 7777   •  Karte & Wegbeschreibung
...

Pressemitteilung


Pressekontakt

Gitte Balkwitz
Market Manager PR & Marketing
The Ritz-Carlton, Berlin
Potsdamer Platz 3
10785 Berlin
Tel: +49 (0) 30 33 777 6026
Fax: +49 (0) 30 33 777 5001
gitte.balkwitz@marriotthotels.com

Richtiger Riecher für dufte Drinks
Arnd Heißen, neuer Bar-Manager im Berliner Ritz-Carlton, mixt Fragrance-Cocktails


Berlin – Ausdrucksvolle Aromen, feine Ingredienzen, kostbare Essenzen – das ist die Welt von Arnd Heißen. Der 29-jährige Bar Manager aus Leidenschaft setzt seine feine Nase ab sofort am Potsdamer Platz hinter dem Tresen des The Curtain Clubs ein, der Bar des The Ritz-Carlton, Berlin. Hier kredenzt er den Gästen individuell duftende Cocktailkreationen aus Tee, Blüten, Aromen, Kräutern und Gewürzen. Denn Arnd Heißen hat ein ganz besonderes Talent: Er ist in der Lage, ausgefallene Drinks frei nach den unterschiedlichsten Parfums zu kreieren. Hypnôse, Herba Fresca oder Aqua di Gioia sind sinnliche Herausforderungen für den Duft-Drink-Experten. Den jeweils passenden Cocktail, der die spezifischen Aromen des Parfums aufgreift, entwirft er auf Zuruf kreativ „am Shaker“. Zum Beispiel mit Honig-Rosen-Essenz, Jasmin-Extrakt oder durch grünen Tee verfeinerten Wodka.

Arnd Heißen zeigt, wie viel Atmosphäre ein Cocktail wirklich schaffen kann. Erst die Aromen verleihen dem Drink sein charakteristisches Flair, zu dessen Kreation mehr dazu gehört als einfach ein paar Zutaten „zusammenzuschütten“. Heißen ist ein Geruchs-Connaisseur, und bestimmte Aromen wecken in ihm Assoziationen. Seine Arbeit beginnt bereits beim Bummel durch Delikatessengeschäfte und über Märkte, denn die hier aufgenommenen Gerüche inspirieren ihn. Orangenblüten erinnern ihn an seine Kindheit – denn dieser Duft wurde in den 80er Jahren häufig Weichspülern zugesetzt. „Als ich das hörte, fiel mir sofort wieder ein, wie sehr ich es als Kind genossen hatte, einen frischen Pyjama anzuziehen“, entsinnt sich Arnd Heißen. Heute regt ihn seine Kindheitserinnerung zu duftenden Kreationen an. Um seinen Gästen den besonderen Drink für Gaumen und Nase zu bieten, gilt es für ihn generell, Aromen zu finden, die sie an herausragende Momente des Lebens erinnern – wie ein Kindheitserlebnis, einen Sonnenuntergang am Meer oder ein Candlelight-Dinner.

Durch die exklusive Kooperation mit „Frau Tonis Parfum“, der kleinen Duftmanufaktur von Frau Toni und ihrer Enkelin Stefanie Hanssen in Berlin-Mitte, erwartet Gäste des The Curtain Club ein ungewöhnlich aromastarker Signature-Cocktail mit frischen Zutaten, kreativ und originell kombiniert. Der Duft „Frau Tonis Orange“ inspirierte Arnd Heißen zum Ritz-Carlton Fragrance-Cocktail: Bestehend aus Tequila, Blutorangensirup und Orangenblütenwasser zaubert er einen Duft für die Zunge. Wie auch beim Parfüm selbst bleiben einige Bestandteile allerdings geheim. Bei Frau Tonis gilt, dass wenn man einen Duft einatmet, Bilder dazu entstehen und die Haut prickeln muss. Arnd Heißen verfolgt exakt das gleiche Prinzip bei seiner Arbeit, nur dass er ein anderes Sinnesorgan – die Zunge – anspricht und die Zunge seiner Gäste zum Prickeln bringt.

Der Cocktailflüsterer, wie Heißen auch genannt wird, hat seine phantasievollen Kreationen in seinem neuen Buch „Trend Drinks“ (Verlagsgruppe Styria) für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Er beschreibt hier sein Credo, die Bar als aromatisches Wunderland zu betrachten. Erstmalig gibt der Bar-Manager des The Ritz-Carlton, Berlin einige Geheimnisse seiner extravaganten Duftcocktailvariationen preis. Im Vordergrund steht für ihn dabei immer, dass seine Kreationen genau auf den persönlichen Geschmack des Gastes abgestimmt sind. „Ich möchte überraschen, phantasievolle Drinks und vollkommen unerwartete Gaumenerlebnisse vorstellen“, so Arnd Heißen. Das belegen seine einfallsreichen Tee- und Blüten-Infusionen, mit denen Heißen seine Spirituosen verfeinert.

Zum Bartending kam der gebürtige Ingolstädter nach seiner Service-Ausbildung in Frankfurt a.M. im Main Plaza Hotel. Der Galerie Beach Club der Mainmetropole war seine nächste Station, und im Münchner Hotel Vier Jahreszeiten vertiefte er danach die hohe Kunst der Mixgetränke. Zurück in Frankfurt stand er hinter der Bar im Hotel Westin Grand. Zuletzt kamen die Gäste der Berliner Shochu Bar in den Genuss seiner Kreationen.